Besucherzähler
Stand seit 2005

Deine IP: 18.209.104.7
Meine IP
IP

Umbau Märklin 3071 & 3471, Trans Europ Express mit Märklin Decoder 60904, auch für andere Triebfahrzeuge möglich…

3071-2umbau3071umbau34713071-33071_tams-fd4
Schleiferumschaltung:

An dieser Stelle sei zuerst vermerkt, dass die Schleiferumschaltung nur benötigt wird wenn die Lok beim stromlos geschalteten Signalabschnitt am richtigen Ort stehen bleiben soll. Anlagen die über Computer gesteuert werden und die Loks via Block und Masse-Stopgleis zum stehen bringen, benötigen diese Umschaltung NICHT!

Mit dem Decoder 60904/2 ist eine Stromabnahme mit zwei Schleifern möglich. Es muss ein bistabiles Relais Rel-1 eingebaut werden.

Die Schaltung ist bereits im Decoder integriert und die Anschlüsse für das bistabile Relais sind am Chip vorhanden. Die Anschlüsse desChip 701.22B, Pin 13 (Schleifer vorne) und Pin14 (Schleifer hinten) müssen mittels zwei weissen Litzen mit den Eingängen der Relaisspulen verbunden werden.

Die Ausgänge der Relaisspulen werden an der orangenLitze (Plus der Elektronik) angeschlossen. Zusätzlich müssen die Relaisspulen mittels zwei Schutzdioden (1N-4148) versehen werden.

Am Relais Umschaltkontakt MITTE wird die rote Litze des Decoders angeschlossen   (Mittelleiteranschluss vom Decoder).

An den beiden Schaltkontakten werden die beiden Mittelschleifer angeschlossen. Diese beiden Anschlüsse sind zu tauschen falls die Fahrtrichtung nicht mit dem Schleifer übereinstimmt.

Achtung!:

Wenn das Triebfahrzeug mit nur einer Stromabnahme (Schleifer vorne) betrieben wird, so ist durch die Umschaltung des Relais kein Strom mehr am Decoder. Das Triebfahrzeug bleibt also stehen.

Das Fahrzeug muss deshalb immer mit Motor- und Schlusswagen zusammen betrieben werden!

Licht Umschaltung:

Die Lampen-Umschaltung respektive die Ansteuerung kann auch über einen Relaiskontakt erfolgen. Ich habe für das zuschaltbare Schlusslicht die Funktion F0 und F1 und je einen weiteren Relaiskontakt verwendet um die Schlussbeleuchtung ein- ausschalten zu können (nicht im Schema eingezeichnet).

Das Modell 3471 besitzt bereits eine 3-Drahtleitung und erfordert somit keine Anpassung im Steuerwagen.

Beim Modell 3070 ist ein Umbau des Steuerwagen unumgänglich sofern eine abschaltbare Schlussbeleuchtung nötig ist.

Statt einer 3-Leitung habe ich einen Schaltdecoder Tams FD-4 von Conrad Electronic eingebaut. Es kann auch ein Märklin Decoder 60961 verwendet werden.

Mittels diesem ist es nun möglich, eine korrekte Ansteuerung der Lampen vorzunehmen, sodass nur noch die rote oder weissen Lampen leuchten. Die Ansteuerung könnte zusätzlich über die Tasten Funktionen F1 ein/ausschaltbar gesteuert werden, wenn die Lampen-Umschaltung über das Relais (siehe freier Umschalter) erfolgt.

Beim Lok- und Schlusswagen-Decoder muss die gleiche Adresse programmiert werden.